Meine Phi­lo­so­phie

Jeder Mensch ist einzigartig und diese Einzigartigkeit sollte auch in einem Portrait zur Geltung kommen!

Durch meine Reisen habe ich festgestellt, dass ein gutes und ehrliches Portrait erst dann zustande kommt, wenn ich die Möglichkeit habe, die Person kennen zu lernen. Wenn es uns möglich war, ein paar Worte zu wechseln, die Menschen erfahren haben, wer ich bin und was ich mache und auch genauso umgekehrt, wurden die Fotos persönlich. Ich war, auch wenn die Begegnungen manchmal nur kurz waren, kein Fremder mehr für die Person und sie kein Fremder mehr für mich.

Genau diese Situation möchte ich auch während der Fotosession erreichen. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, keine "Walk in"-Sessions anzubieten. Was bedeutet das für Sie, wenn Sie sich entschließen sich von mir fotografieren zu lassen? Wir werden uns vorab oder auch am Tag der Aufnahmen als erstes ein wenig zusammensetzen. Ich werde Ihnen erklären was Sie an diesem Tag erwartet, und natürlich interesiert es mich auch, welche Erwartungen Sie mitbringen. Und während wir das gemeinsam bei einer Tasse Kaffee oder einem anderen Getränk klären, erfahren wir auch schon ein wenig voneinander. Dazu plane ich in der Regel bis zu einer halben Stunde ein.

Am Anfang der Fotosession werde ich Ihnen ein paar Tipps an die Hand geben, damit Sie möglichst natürlich, aber auch gut aussehen. Da sie sich vor meiner Kamera nicht selbst sehen können, stehe ich Ihnen zur Seite und werde Sie ein wenig anleiten und sozusagen "Ihr Spiegel" sein. Sie werden sehen, schon nach wenigen Aufnahmen wird es Ihnen leichter, fallen vor der Kamera zu stehen. Wir schauen uns die Fotos immer wieder gemeinsam an meinem Laptop an und können so gegebenenfalls Korrekturen vornehmen. Um Abwechslung in die Aufnahmen zu bringen, stehen verschiede Hintergründe und Lichteffekte zur Verfügung. Da dies auch immer mit ein wenig Umbau verbunden ist, können Sie die Zeit nutzen, um ggf. Ihre Kleidung zu wechseln, Haare und Makeup zu prüfen oder kurz durchzuatmen. Denn eins möchte ich während der Fotosession vermeiden - Stress. Den möchten wir auf den fertigen Fotos nicht sehen. Es sei denn, das wäre Ihr Ziel.

Pausen gibt es immer, wenn Ihnen danach ist. Länger fotografiert zu werden, kann anstrengend sein. Aus diesem Grund richte ich mich nach Ihnen. Getränke zur Erfrischung stehen für Sie bereit.

Am Ende der Fotosession setzen wir uns nochmals zusammen und werden gemeinsam die gemachten Fotos sichten und die Besten auswählen, die Sie gerne für sich haben möchten. Nachdem ich die Fotos entwickelt habe, werde ich Sie Ihnen über mein Kundenportal zur Verfügung stellen.

Mein Ziel, sowohl beim Fotografieren als auch in der Bildbearbeitung, ist, dass Sie sich und Ihre Familie/Freunde Sie wiedererkennen.

Das Einzige, was alle Menschen gemeinsam haben, ist Ihre Einzigartigkeit!